Kunst im HotelGlaube. Liebe. Hoffnung.

Die lebendige Atmosphäre eines Unternehmens ist Anregung und Inspiration für Gäste und Mitarbeiter des Privathotels Lindtner Hamburg. Die Freisetzung schöpferischer Energie ist letztlich die Voraussetzung für eine Unternehmenssicherung für die folgenden Generationen. In unserer von rationalen Prozessen bestimmten Umwelt übt die Kunst eine besondere Faszination aus:
Sie kann Inhalte, Sinn und Zukunftsvisionen aufzeigen. Kunst ist Ausdruck schöpferischer Kraft und Kreativität, sie ist eine ständige Quelle für den Fortschritt.

Die Kunst in unserem Privathotel Lindtner Hamburg soll jene Distanz zu den rationalen Prozessen schaffen, ohne die sich Kreativität nicht entwickeln kann. Der Gast soll sich wohl fühlen und neue Ideen und Gedanken entfalten können.

Unser Haus ist ein Kulturträger, es zeigt die Kunst und Kultur unserer Zeit, von der Architektur über die Ausstattung bis hinzu den Arbeiten und Plastiken zeitgenössischer Künstler. Heute und in Zukunft.

Der Künstler Vladimir Kamendy war ein häufiger Gast in unserem Hotel und Namensgeber der Kamendy Suite.

Der KünstlerVladimir Kamendy (1955 - 2014)

Vladimir Kamendy, geboren und aufgewachsen in Bratislava und seit seinem 20. Lebensjahr Schwede, polyglotter Weltbürger und Kunstpädagoge, war ein begnadeter Meister der Farbensprache, die er virtuos, fast spielerisch, einsetzte.

Viele seiner Werke sind in den Zimmern und Suiten sowie in den öffentlichen Räumen unseres Hauses zu sehen und vermitteln hier eine universelle Intensität, die in der zeitgenössischen Malerei der Moderne keine Pendants findet. Fast alle Arbeiten sind hier in seinem Atelier entstanden. Der Künstler war seit 1992 im Privathotel Lindtner Hamburg "zu Hause" und hat regelmäßig einen großen Teil des Jahres hier verbracht. 

Er verstarb im Alter von nur 59 Jahren im Jahr 2014 in seinem Atelier in Berlin, direkt am Checkpoint Charlie, der heute als museale Einrichtung die überwundene deutsche Teilung dokumentiert. 

Seine Bilder erzählen von Zeit und Ewigkeit, von Glaube, Liebe, Hoffnung. Seine Arbeiten entstanden zum größten Teil während des alljährlich im August stattfindenden "Sommerateliers" des Künstlers, aber auch in New York, Venedig und Basel.

Wir werden ihm, als großen Künstler seiner Zeit, ein ehrendes Andenken bewahren.